„Taxi“ von Cemile Sahin

Sie kennt ihre Nachbarn. Sie ist ein einfacher Mensch, der hart arbeitet. Sie mag Gartenzwerge. Sie hat ein Drehbuch geschrieben, zehn Jahre lang. Sie liebt ihren Sohn. Sie beschließt, ihn wiederzufinden.
Er hat schlechte Laune beim Aufwachen. Er vergisst oft, Kaffee zu kaufen. Er ist schnell gelangweilt. Er sitzt von 8:00 bis 18:00 Uhr im Büro. Er hasst niemanden, sie interessieren ihn nur nicht. Er beschließt, ein anderer zu werden.
Hört, ob wir „Taxi“ von Cemile Sahin wieder in den Druck geben würden in dieser Folge des Gutenbuchclubs.
Jingle: Royalty Free Music von Bensound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.